Shop ZiCnZaC


Pop-Up-Tailoring
Pop-Up-Tailoring

Marken, die ihr Bestes geben:


Prym ist Marketingpartner von ZiCnZaC

Addi ist Marketingpartner von ZiCnZaC

Die Amann Group ist Marektingpartner von ZiCnZaC

Burda Style ist Marketingpartner von ZiCnZaC

nax


 Fünf Premium-Nähmaschinen-
 Marken mit Fachberatung für
 anspruchsvolle Hobby-
 Schneiderinnen und -schneider:



Fachberatung



Fachberatung



Fachberatung



Fachberatung



Fachberatung



Fachberatung



Freunde




Buergerstiftung Neukirchen-Vluyn


studio47 TV


Positiv Magazin


ankejohannsenband


tierhilfe-spanien


huus asgard Ferienwohnung Ostsee


Lily&Louise


Wohn.Gemeinschaft


id55


Urban-Lifestyle-Meeting


Mama in Essen


Frankfurt-Airport-Styleaward


Sie sind hier: INSIDE


Hier finden Sie Storys rund um ZiC´nZaC. 

 




Wir verschenken mindestens 500 Meter Stoffe an soziale Einrichtungen.
Und nennen es
„Die (Stoff-)Tafel"

Liebe ZiC ’nZaC-Freundin,

wer wie wir stets rund 3.000 Stoffe im Angebot hat, bei dem bleiben zwangsläufig Reststücke übrig. Mal ist es ein Meter, mal drei Meter, manchmal mehr. Alle Stoff-Läden bieten diese Überhänge im Schlussverkauf an. Wir haben uns etwas Neues ausgedacht: Spenden für den guten Zweck. So wie die Lebensmittel-Händler an „Die Tafeln“ spenden, so spenden wir die Reststücke an soziale, kirchliche und gemeinnützige Institutionen:

Mit diesem Newsletter hatten wir unsere Kunden am 1. August 2017 erstmalig zur "(Stoff-)Tafel" in unser Café Nahtlos eingeladen. - Und es war ein voller Erfolg!

Viele Dankesschreiben der unterschiedlichen caritativen Organisationen sind bei uns eingegangen, wofür wir herzlich danken. 

Euer ZiC´nZac Team

Neues Hilfsprojekt vom „Engel aus Essen“: ZiC’nZaC-Freundin Kristina Malters unterstützt den Verein „Hilfe für Senegal e.V.“ 

Diesmal war es der Verein „Hilfe für Senegal e.V.“, den es seit 24 Jahren gibt und in Essen von Lukas Groß geführt wird (www.hilfe-fuer-senegal.de), der vom sozialen Engagement unserer nähbegeisterten Freundin partizipiert. Der aus dem Münsterland stammende Verein engagiert sich seit jeher für die Armen und Schwachen in der Region Thiès und konnte in den vergangenen Jahren unter anderem 3 Krankenstationen und eine Gehörlosenschule errichten sowie über 400 Schulpatenschaften vermitteln. Seit kurzem versuchen die Mitglieder des „Hilfe für Senegal e.V.“ den Verein auch in Essen zu etablieren und suchen dabei langfristige Partner, Freiwillige und Sponsoren. Für den nächsten Container-Transport in dieses arme westafrikanische Land hat Frau Malters sogleich mit ihren unnachahmlichen Fähigkeiten zum Netzwerken auch bei ZiC’nZaC eine Sachspende „akquiriert“. Zwei Ballen hochwertiger Wollstoffe, die dort in der Region ein kleines Vermögen wert sind, gingen direkt aus dem Verkaufsregal auf den Weg zum See-Container der Hilfsorganisation und werden eine Behindertenwerkstatt vor Ort erreichen. Und dabei soll es nicht bleiben, denn bei der Übergabe der Stoffballen an Lukas GroßVorstandsmitglied der Hilfe für Senegal e.V. – wurde sogleich vereinbart, zukünftig auch gebrauchte Nähmaschinen, die ZiC’nZaC-Kunden abgeben, in das Entwicklungsland am Rande der Sahara weiterzuleiten.

“Klug eingefädelt": Kristina Malters übergibt die Stoffballen-Spende von ZiC’nZaC an Lukas Groß von der Hilfe für Senegal e.V. Mindestens zwei Dutzend Frauen im Senegal werden sich über die qualitativ hochwertigen Stoffe freuen und Kleidung für die Familien schneidern, natürlich mit einer Nähmaschine, die Kristina Malters auch noch abluchsen konnte.

Knöpfchen muss man haben.

Eine nette Titel-Story zu ZiC 'nZaC in einem Magazin der WAZ/NRZ-Mediengruppe.

 

Weiterlesen


Kinder von Friedensdorf International lernen Nähen bei ZiC`n ZaC:

Seit fast 46 Jahren versorgt 'Friedensdorf International' in Oberhausen (www.friedensdorf.de) kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten. Sie erhalten in Deutschland die beste medizinische Versorgung und leben hier über Monate unabhängig von Herkunft und Religion ein friedliches Miteinander, bis ihr Gesundheitszustand eine Rückkehr zu ihren Familien erlaubt. Die humanitäre Einrichtung wird nur durch Spenden getragen und in vielen Bereichen durch die tätige Hilfe ehrenamtlich engagierter Mitbürger unterstützt.

Durch eine Essener Ehrenamtlerin des Friedensdorfes, Kristina Malters, entstand die Idee, wie man diesen Kindern noch zusätzlich zu Gesundheit und Weiterbildung vor Ort etwas Nützliches mit auf den Weg zurück in die Heimat geben könnte: Eine ergänzende Grundausbildung in Berufen, die in den Heimatländern wie Afghanistan oder Angola später ein auskömmliches Berufsleben ermöglichen könnte, getragen von regionalen Unternehmen. Im Friedensdorf selbst gibt es schon z.B. eine kleine Nähstube und eine Schreinerwerkstatt, so dass eine ergänzende Weiterbildung durchaus auf ersten Kenntnissen aufbauen kann.

Das Schneiderhandwerk ist ein solcher Beruf, der viele Perspektiven bietet. Mit der Frage, ob man nicht den Kindern einen Orientierungs-Kurs vermitteln könnte, wurde Kontakt mit der Näh-Akademie im Essener Näh-Szene-Store ZiC´nZaC aufgenommen. (www.zicnzac.com).  Dort haben immerhin in nur zwei Jahren bereits über 1.700 Hobbyschneiderinnen an Nähkursen teilgenommen. Ein eigenes Lehrprogramm wurde hier speziell für Kinder entwickelt und wird von vielen Familien genutzt. Beste Voraussetzungen für die Schützlinge aus Oberhausen.

Schnell entstand der Projektvorschlag, den Kindern von ’Friedensdorf International’ in regelmäßigen Kursen und ihrem jeweiligen Gesundheitszustand entsprechend, eine Grundausbildung im Nähen zu vermitteln. Einen Tag lang nähen die kleinen Schneiderinnen und Schneider nun unter Anleitung einer erfahrenen pädagogisch geschulten Dozentin zunächst einfache Schals. Dabei lernen die Schützlinge ihren Möglichkeiten entsprechend zum Beispiel Stoffe qualitativ zu unterscheiden und zuzuschneiden, diese von Hand und auf Nähmaschinen zu bearbeiten, hierfür die richtigen Fäden auszusuchen und einzufädeln, zu bügeln, umzunähen, abzutrennen usw. Nach dem Ein-Tages-Kurs hält jedes Kind dann für sich selbst oder als Geschenk für daheim, als Erinnerung an die Zeit in Deutschland, ein selbst genähtes Teil in den Händen und bekommt zusätzlich ein Diplom in Englisch (ein werthaltiges Dokument für den späteren Start ins Berufsleben). Das macht stolz und fördert
die Motivation.

Ergänzend zu den Nähkursen spendet Herr Dr. Bürger, Inhaber von ZiC´nZaC, gebrauchte Nähmaschinen, die als Hilfsgut mit in die Länder genommen werden, aus denen die Schützlinge von Friedensdorf International stammen.
Der erste Nähkurs wird mit insgesamt sechs Mädchen aus Afghanistan, Tadschikistan und Angola am Dienstag, 16. April 2013, in Essen stattfinden und soll zukünftig vierteljährlich weitergeführt werden.

Mehr Informationen finden sie hier: www.friedensdorf.de

Die erste Gruppe, die in der Näh-Akademie bei ZiC'n ZaC eine Näh-Grundausbildung erhalten hat: v.l.n.r. oben: Kristina Malters, Ehremamtlerin des Friedensdorfes International mit Lida, Maisara, Bibi Sabera sowie ZiC'n ZaC-Dozentin Ines Langemeier. Unten v.l.n.r: Luisa, Noemia und Alison. Die Mädchen gehen bald zurück in ihre Heimatländer Afghanistan, Tadschikistan und Angola und hatten viel Spaß beim ersten Nähkurs in Essen. Besonders das Zertifikat hilft Ihnen später in ihren Ländern zu einer beruflichen Orientierung.

 



III. Art en passant ab 5. Oktober

Essen „stichelt“ – Die dritte „Art en passant“ wird zur Bühne für Essener Hobby-Maler

Art en passant - Kunst im Vorübergehen – war vor zwei Jahren nur eine Idee: Warum muss Kunst immer nur im Museum oder in der Galerie gezeigt werden? Im Einzelhandel sind Wahrnehmung und Resonanz weitaus größer. Nach nunmehr zwei erfolgreichen Ausstellungen hat sich unsere Idee zum Selbstläufer entwickelt. Susanne Nocke – freischaffende Essener Künstlerin und durch Konzepte und Workshops in regionalen Kunstbetrieben eine bekannte Größe – hat die dritte Art en Passant, vom  5. Oktober bis 2. November,  mit einem neuen konzeptionellen Gedanken ausgestattet. 60 Hobby-Maler werden das Thema „Sticheleien“ in vielfältigen Variationen visualisieren. Collagen aus einer Kombination von Stoffen und Farben, Kohle, Kreide, Öl oder Acryl – alles ist erlaubt, um das Thema „Sticheleien“ kreativ umzusetzen.

Den Begriff selbst (die boshafte Anspielung, die Austeilung von „Spitzen“ bzw. die „spitzen“ Bemerkungen) haben ihren Ursprung bei den Näherinnen gehabt. Und deshalb hat es uns von ZiC´nZaC natürlich interessiert, wie man diesen Begriff künstlerisch umsetzen kann. Wie so viele Begriffe, die wir in unserem Sprachgebrauch immer noch verwenden, stammt auch dieser Begriff aus einer Zeit, in der Nähen noch eine handwerkliche Tätigkeit mit weitester Verbreitung war. Bei der ausschließlichen Nadelarbeit, die früher Stich um Stich ausgeführt wurde, ist die Kommunikation zu den Schneidern und Schneiderinnen von jeher gang und gäbe. Und so wurde aus den kleinen „Seitenhieben“ beim gemeinsamen Arbeiten dann umgangssprachlich die „Stichelei“.

Susanne Nocke

Susanne Nocke, die durch ihre Workshops weit über Essen hinaus bekannt wurde, wird die kommenden Monate dazu nutzen, um in den verschiedenen Einrichtungen, in denen sie tätig ist (z.B. Franz Sales Haus, Augustinum-Senioren-Residenz, KFD – Katholische Frauen Deutschland e.V. u.a.m.), mit dem Thema „Sticheleien“ ihre Mit-Malerinnen zu motivieren, so dass Anfang Oktober die III. Art en Passant ein Querschnitt durch Essens-Kreativ-Szene widerspiegelt.  www.susannenocke.de

 


 

 

ZiC´nZaC startet erste Nähsendung im deutschen Fernsehen

Wir haben es geschafft und die erste Näh-TV-Sendung erfunden. Die Kernfrage lautete: Warum gibt es zuhauf Kochsendungen und keine Sendung für die Millionen begeisterten Hobby-Schneiderinnen? Diese Frage hat uns nicht ruhen lassen, bis wir mit dem Heimatsender Studio 47 - Mitglied der Center-TV-Gruppe - einen Partner gefunden haben, mit dem wir eine Staffel von sechs Sendungen á 45 Minuten produzieren werden. 

Das Format der Sendung lautet "fröhliches Familien-Fernsehen" und wird im September, Oktober und November 2012 sowie im Februar, März und April 2013 zur besten Sendezeit ab 19.00 Uhr ausgestrahlt.   

Produziert wird die Sendung mit dem Titel "Näh so was" in unserer Filiale Essen, in der allseits bekannten und beliebten Näh-Akademie. 
Anke Johannsen - The Voice of ZiC´nZaC - arbeitet derweil schon an der Titelmusik. Wer einmal reinschauen will, der klicke bitte diesen You-Tube-Link an.

Sei dabei: Komm zum Casting für "Näh so was"!

Für jede dieser Sendungen brauchen wir jeweils 4 Mitwirkende. Deshalb ist ein Casting erforderlich, zu dem wir alle unsere Kundinnen und jeden Interessierten herzlich einladen. Zwingend erforderlich sind: Kenntnisse im Nähen - entweder als Anfänger/in, als Fortgeschrittene/r oder als erfahrene/r Hobby-Schneider/in.  – Spaß am Nähen setzen wir einfach mal voraus. ;-)


Das Casting für "Näh so was" findet am Donnerstag, den 07. Juni 2012, ab 10.00 Uhr bei ZiC´nZaC in Essen statt. Bei Interesse senden Sie uns über das Kontaktformular oder per E-Mail Ihre Bewerbung bis zum 23.05.2012. Wir geben Ihnen dann kurzfristig für den Casting-Tag eine entsprechende Uhrzeit durch. Das Casting selbst dauert nicht mehr als maximal 15 Minuten. Im Café Nahtlos erwartet Sie eine gemütliche Atmosphäre und Kaffee oder Kaltgetränke nach Wahl – natürlich gratis!

Wichtig: 
Bringen Sie bitte zum Casting auf jeden Fall ein selbstgenähtes Teil mit, damit wir sehen können, in welcher Kategorie (Anfänger, Fortgeschrittene, Profi) wir Sie einsetzen können.

 

Ankes Näh-Tagebuch bei You Tube

Flash ist Pflicht!

Es muss  "The Voice of ZiC ‘n ZaC" wohl gefallen, im Näh-Kurs bei Selina Burger. Denn flink wie unser "Goldkehlchen" ist,  hat sie ein Video-Tagebuch bei You Tube installiert. Sehr lustig. 

 



 

Anke Johannsen näht bei ZiC´nZaC

 
Es muss wohl in den Genen stecken: Der Urgroßvater war einst Schneider, von der Großmutter bekam sie eine Nähmaschine geschenkt und ihre Eltern sitzen beide bis heute leidenschaftlich gerne an der Nähmaschine. So wuchs die kleine Anke auf und durfte schon mit jungen Jahren bestaunen, wie das Lieblingshemd von einst, aus dem sie bedauerlicherweise herausgewachsen war, zum Innenfutter einer Hose – von nun an ihrem neuen Lieblingskleidungsstück – verarbeitet wurde. Kurzum: Nähmaschinen und das Geräusch selbiger prägten Kindheit und Jugend der heute 30-Jährigen.

Doch bei den Rhythmen der Nähmaschine sollte es nicht bleiben: Mit der Anke-Johannsen-Band und soulig angehauchtem Jazz-Pop ist die Pianistin und Sängerin heute weit über das Ruhrgebiet hinaus erfolgreich - mit den eigenen Rhythmen und dem Fuß nunmehr auf dem Pedal ihres Pianos, versteht sich. Wohlfühl-Musik nach Maß und so einzigartig wie die Nadel, die man für gewöhnlich im Heuhaufen sucht.

Jetzt hat Anke Johannsen das Nähen wieder entdeckt und belegt derzeit einen Fortgeschrittenen-Kurs bei ZiC´nZaC.

Doch wie kommt eine erfolgreiche Sängerin zurück an die Nähmaschine? Die Geschichte will ebenfalls schnell erzählt sein: Der Bassist aus ihrer Band – Andreas Reinhard – suchte im vergangenen Jahr nach dem passenden Weihnachts-Geschenk für seine Frau. Mit einem Gutschein für passende Designer-Stoffe wurde er schließlich bei ZiC´nZaC fündig und konnte seine Frau damit derart beglücken, dass schon bald die nächste Anschaffung folgte: die Singer Curvy, bei ZiC´nZaC zum fairen Preis von 499,- Euro erhältlich. Als er Anke bei einem Bandfrühstück von diesem gelungenen Geschenk erzählte, war’s um Anke geschehen. Kurze Zeit später belegte die Sängern mit der samtweichen Stimme den Nähkurs für Fortgeschrittene bei ZiC´nZaC.



Witzige Video-Clips über ZiC`n ZaC

Heute schon geschmunzelt? Hier haben sie die beste Gelegenheit. Zwei Filmemacher (Artur Savolainen beziehungsweise Navina Haddick) haben sich kreativ ausgetobt und diese lustigen Videos ins Netz gestellt


Tattoo mal anders...

Flash ist Pflicht!

Im Karneval immer aktuell:
Man(n) hilft sich:
Krawattennähen nach Möhnen-Attacke bei ZiC´nZaC.

 


ZiC´nZaC in den Medien! Selbst ist der Mann: Krawatten selber nähen kann man bei ZiC´nZaC in Essen im Stoffe, Schneidern, Nähcafé


ZiC´n Zac: Auch ein Thema für den deutschen Buchhandel

ZiC´nZaC ist auch ein Thema für den deutschen Buchhandel. Die Internetplattform boersenblatt.net veröffentlichte eine kleine Bilderstrecke unserer Einrichtung und berichtete über unser Konzept.
Weitere Fotos Klick

 



RTL – Neugierig auf Dessous-Nähen bei ZiC´nZaC.

 
Das wollten die TV-Macher von RTL auch mal „live“ erleben. Der Beitrag wurde am 26.07.2011 auf RTL in der Sendung "Guten Abend" auf RTL West ausgestrahlt.

Flash ist Pflicht!


Es hat sich herumgesprochen: Dessous-Nähen ist sozusagen die „Hohe Schule der Hobby-Schneiderei“. Nicht ohne Grund ist deshalb auch unser Kursangebot an den Wochenenden etwas „Hübsches für unten drunter“ zu schneidern, derzeit der Renner. Das wollten die TV-Macher von RTL auch mal „live“ erleben. Und so traf am Donnerstag, dem 23.06.2011 – einem Feiertag – das RTL-Team bei ZiC´nZaC ein.

Das Fazit diesmal vorweg:
Wer gedacht hat, dass Stoffe online „der Renner“ sind, sollte sich getäuscht haben. Denn die Teilnehmerinnen schwelgten im reichhaltigen Angebot und suchten sich gezielt die Stoffe aus, die man für das Dessous-Nähen – nebst allerlei Kurzwaren-Zubehör aus dem Hause Prym – benötigte.


Es wurde geschneidert, anprobiert und nachgearbeitet, bis man dann in einer kleinen Präsentation den Fernsehleuten das Endergebnis präsentierte. Melanie Woller, unsere Kursleiterin, erklärte dabei dem Team von RTL alle Einzelheiten vom Schnitt bis zur Endfertigung auf den PFAFF® Schulungsmaschinen.

Nach oben

Wir von ZiC´nZaC lieben Knöpfe!

Der StoffParcour von ZiC´nZaC bietet eine große Auswahl an Stoffen.